Winterzauber

Wie im Märchen

Ich schreite durch einen dichten Winterwald. Die Luft ist so klar, dass ich bei jedem einatmen eine angenehme Frische verspüre. Der Schnee unter meinen Füßen beginnt zu knirschen, ein Geräusch was ich schon als Kind sehr gemocht hatte. Als ich einen kleinen Pfad entlang lief, waren die einzigen Fußspuren im Schnee Abdrücke von Tieren. Alles schien so unberührt zu sein.

_dsc5543-kopieDer Winter ist endlich in der Sächsischen Schweiz angekommen. In den letzten Jahren sah es eher mehr nach Frühling oder Herbst aus. Wenn es mal geschneit hatte, war der Schnee fast am nächsten Tag wieder verschwunden.

Den letzten richtigen Winter konnten wir im Jahr 2012 erleben. Es war so kalt, dass sich auf der Elbe viele Eisschollen bildeten und fast die Schifffahrt lahmlegten. Bei Temperaturen um die -25 Grad Celsius bildete sich in der Gautschgrotte in Hohnstein ein gigantischer Eiszapfen.

Die Dörfer sehen in der Winterzeit aus einem Märchenbuch. Besonders schön ist es, wenn dann noch die Lichter der Dörfer anfangen zu leuchten.

 

Die schönste Jahreszeit

Die Burgstadt Hohnstein wirkt dann wie eine Stadt aus einem Märchenbuch. Die vielen Häuser sind vom Schnee bedeckt und aus dem Schornsteinen dringt Rauch. Die Kälte lässt sich dann fast schon spüren.

Die Wälder sind von einer dicken Schneeschicht bedeckt. Das sieht sehr schön aus, kann aber manchmal auch gefährlich werden. Es ist schon oft vorgekommen das Bäume unter der Schneelast zusammenbrechen. Wenn dann der Schnee langsam aber sicher schmilzt, bildet sich hin und wieder Nebel der durch die Täler zieht. Dadurch sieht es fast schon wieder etwas mystisch aus.

 

 

Wenn dann die Sonne noch herauskommt fängt der Schnee manchmal an zu glitzern. Der Stand der Sonne ist in dieser Jahreszeit so niedrig, das besonders schöne Farbstimmungen entstehen.

 

 

Im März werden die Tage dann wieder länger und natürlich auch wärmer. Die Sonne lässt den Schnee schmelzen und die Natur erwacht zu neuem Leben. Gerade im Polenztal kann man dann dicke Blütenteppiche entdecken.

 

 

Wenn dann der Sommer einkehrt wünscht man sich dann ganz schnell den Winter wieder. 35 Grad Celsius können nämlich ganz schön nerven 😉 und man wünscht sich eine Erfrischung. Aber dafür gibt es zum Glück ja Bier 🙂

2-10-von-23-kopie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.